Bahnwäldchen erst mal gerettet

Alzey (neu) - Das Wäldchen nördlich des Alzeyer Bahnhofs bleibt (hoffentlich auf Dauer) unangetastet. Ein Bauunternehmer hatte das Gebiet vor einigen Jahren bei einer Versteigerung von der Bundesbahn sehr günstig erstanden. Im Bauausschuss am 26.1.23 hatte die Verwaltung einen Beschlussvorschlag vorgelegt, wonach das Wäldchen gerodet und von dem Unternehmer dort ein großes Baugebiet entwickelt werden solle. Die Grünen hatten ihren entschiedenen Protest dagegen im Ausschuss deutlich gemacht. Die übrigen Fraktionen sahen das Vorhaben auch kritisch und der Ausschuss lehnte nach intensiver Diskussion das Ansinnen des Bauunternehmers einstimmig ab.

   Mehr »